Kontakt
Krinner Drucklufttechnik GmbH
Friedrich-Bergius-Str. 15c
85662 Hohenbrunn bei München

Tel.: +49 8102 9919910
Mail: info(at)krinner-dlt.de

Öffnungszeiten
Mo: 07:30-16:45
Di : 07:30-16:45
Mi: 07:30-16:45
Do: 07:30-16:45
Fr: 07:30-14:30
 
Kompressoren

Atlas Copco Stickstoffmembrangenerator Baureihe NGM (Membrane)

Volumenströme von 5 bis 500 Nm³/h, für Reinheiten von 95 bis 99 % N2

Die NGM-Stickstoffmembrangeneratoren von Atlas Copco stellen Ihnen eine kosteneffektive, zuverlässige und sichere Stickstoffversorgung bereit. Die Stickstoffgeneratoren arbeiten nach dem Prinzip der Luftzerlegung mit Membranen. Der Stickstoff kann die Membran passieren, während sie von anderen Gasen (wie z. B. Sauerstoff, Wasserdampf und CO2) durchdrungen wird.

Die NGM-Baureihe liefert Durchflüsse von 5 bis 500 Nm3/h und Reinheiten von 95 % bis 99 %. Aufgrund dieser Merkmale eignet sich der NGM ideal für Anwendungen wie Brandschutz, Reifenbefüllung, Öl und Gas, Schifffahrt, Verpackungen und für viele mehr.

 

 

 Atlas Copco Stickstoffmembrangenerator Baureihe NGM (Membrane)

NGM Stickstoffmembrangeneratoren-Verfahrensbeschreibung

Der Stickstoffmembrangenerator erzeugt Stickstoff mithilfe einer Membran zur Luftzerlegung.

Die Membrane besteht aus einem Bündel von Hohlfasern mit einer Polymerstruktur. Der Stickstoff kann durch die Membran strömen, und andere Gase (wie Sauerstoff, Wasserdampf und CO²) werden von ihr aufgenommen. Am Einlass des Generators tritt die Druckluft ein, am Auslass tritt der Stickstoff dann aus. Der Generator mit Membrantechnologie erzeugt Stickstoff mit einer Reinheit von 95 bis 99% Reinheit und liefert einen Volumenstrom von bis zu 500 Nm³ / h.

Die Trennung von Stickstoff und Sauerstoff erfolgt in den Membranen. Die Membrane nutzen eine asymmetrische Hohlfasermembran-Technologie, sind die robustesten auf dem Markt und spezifisch für einen Betrieb bei hohen Zuluft-Temperaturen ausgelegt.

Das Prinzip zur Trennung basiert auf dem selektiven Durchgang von Stickstoff und Sauerstoff. Antriebskraft für die Trennung ist die Differenz zwischen dem Partialdruck des Gases auf der Innen- und auf der Außenseite der Hohlfaser.

Atmosphärische Luft beinhaltet 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff und 1% andere Gase. Jedes Gas hat eine charakteristische Durchdringungsrate, die eine Funktion seiner Fähigkeit zur Lösung und Streuung durch eine Membran ist. Sauerstoff ist ein „schnelles“ Gas und wird selektiv durch die Membranwand gestreut, während Stickstoff die Möglichkeit hat, entlang der Innenseite der Faser zu wandern und somit einen Stickstoff reichen Produktstrom zu bilden. Das mit Sauerstoff angereicherte Gas oder das Permeat wird von der Membran bei atmosphärischem Druck entlüftet.

Die Membrane umfassen zahlreiche Fasern, die gebündelt und an beiden Enden mit Epoxidharz eingefasst sind. Die Bündelenden sind abgeschnitten, wodurch die Faserdurchmesser an beiden Seiten offen bleiben und es dem Gas ermöglichen, von einem Ende zum anderen zu fließen. Die Faserbündel sind in einem Gehäuse eingeschlossen. Das Gehäuse schützt die Fasern und führt das Gas ordnungsgemäß von der Einspeise- zur Produktseite.

NGM Stickstoffmembrangeneratoren-Verfahrensbeschreibung
Modell   Stickstoffreinheit
Volumenstrom m³/h
 

Abmessung
(LxBxH)

Gewicht
Kg

  95% 97% 99%    
NGM1+ 1.5 16.5 8.5 820x772x2090 259
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM2+ 48.6 33.0 17 820x772x2090 268
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM3+ 72.9 49.5 25.5 820x772x2090 285
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM4+ 97.2 66,0 34 820x1470x2090 445
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM5+ 145.8 99,0 51 820x1470x2090 497
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM6+ 194.4 132,0 68 820x1470x2090 535
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    
NGM7+ 141.3 65.9 49.4 820x1470x2090 571
Luftfaktor 2.2 2.7 4.2    

Mehr Infos:

Hier finden Sie alle Produktinformationen
im Überblick >>